Serviceleistungen

Partnerschaft

Eine Garderobe, einen Umkleideraum oder ein Treppenhaus zu planen, gehört vermutlich nicht zu Ihren Kernaufgaben. Damit Sie diesen Part aber genauso souverän, effizient und erstklassig meistern wie alles andere, bekommen Sie von uns jede erdenkliche partnerschaftliche Unterstützung:

Weißes Blatt: Sie schicken uns Pläne, wir konzipieren die Garderobe, den Umkleideraum, die Handläufe.

Fokus: Sie haben bereits eine engere Produktauswahl getroffen? Dann bekommen Sie von uns technische Informationsblätter und Muster zu genau dieser Auswahl.

Kostenschätzung: Statt großer Unbekannten präsentieren Sie Planungssicherheit – auch bei eventuellen Extras und der Montage.

Projektrealisierung: Wir bieten Beratung vor Ort, Aufmaß, Lieferung, Montage. Sie wünschen sich einfach, was davon Sie in Anspruch nehmen wollen.

Ihr direkter Draht zu uns +49 711 77396-5 | vasb+ebagrp+qr

Sicherheitsbestimmungen

Gemäß den Richtlinien für Schulen – Bau und Ausrüstung –, GUV-SR 2001 (bisher GUV 16.3) gilt für Einrichtungen (4.2.7) folgende Vorschrift:

4.2.7.1 Kanten an festen und beweglichen Einrichtungen müssen gerundet, mindestens aber gefast sein. Dies gilt in der Regel bis 2 m Höhe, z.B. für Möbel, Tafeln, Garderoben, Heizkörper und Kunstobjekte. Abrundungen mit einem Radius von 2 mm sind ausreichend.

4.2.7.2 Kanten, Ecken und Haken an Einrichtungsgegenständen, die in Aufenthaltsbereiche hineinragen, sind so auszubilden oder zu sichern, dass keine besonderen Verletzungsgefahren entstehen. Dies gilt in der Regel bis 2 m Höhe, z.B. für Garderoben und Betätigungshebel.

 

Die Einhaltung obiger Richtlinien für Schulen wird bei Sicherheitsgarderoben wie folgt gewährleistet:

Garderobenteile, die im Berührungsbereich des Kopfes liegen, müssen einen Radius von mindestens r = 4 mm aufweisen. Enden von Haken dürfen nicht vom Kopf berührt werden, sofern diese nicht kugelförmig ausgebildet sind. Geprüft werden kann dies mit einem kreisförmigen Gegenstand, dessen Durchmesser 140 mm beträgt. (Anmerkung: 140 mm entsprechen der mittleren Kopfweite von Kindern).

Die empfohlenen Einbauhöhen (Mitte Trägerprofil) sind ca. 125 cm in Kindergärten, ca. 145 cm in Grundschulen sowie ca. 165 cm in weiterführenden Schulen. Bei Türöffnungen ist ein Mindestabstand zur Zarge von 50 mm einzuhalten, sofern die Garderoben nicht in Nischen eingebaut werden.

Muster

Ihnen als Planer oder Verarbeiter stellen wir gerne Muster verschiedener Produkte zur Verfügung.
Aussagekräftig mit allen wesentlichen Merkmalen, zugleich handlich und leicht. Sie geben uns das gute Stück nach der Bemusterung zurück? HAND DRAUF. Dann ist das Ganze für Sie kostenlos. HAKEN DRAN.

Bestellen Sie hier ganz einfach und bequem Ihr Muster über vasb+ebagrp+qr

 

Pflegehinweise

Pflege von eloxierten sowie pulverbeschichteten Metalloberflächen:
Grundsätzlich geeignet sind handelsübliche Pflege- und Reinigungsmittel. Normale Verschmutzungen können „nebelfeucht“ abgewischt werden. Gegebenenfalls kann dem Wasser ein neutrales Reinigungsmittel zugegeben werden. Verwenden Sie jedoch keinerlei scharfe oder scheuernde Substanzen, da diese die Oberfläche angreifen könnten. Aufgrund der großen Auswahl am Markt verfügbarer Pflege- und Reinigungsmittel ist eine spezielle Produktempfehlung nicht sinnvoll oder notwendig. Bitte beachten Sie stets spezielle Anwendungshinweise des Herstellers. Um Beschädigungen der Oberflächen vorzubeugen, sollte das von Ihnen ausgewählte Mittel zuvor an einer kleinen, nicht sichtbaren Stelle getestet werden.

Pflege von Holzhandläufen, Bankauflagen und anderen Holzoberflächen:
Unsere Holzbauteile werden vor der Auslieferung vorschriftsmäßig getrocknet, mehrfach mit einem speziellen UV-basierenden Lack- oder Beizsystem beschichtet. Abschließend achten wir darauf, dass die Oberflächenbeschichtung vollständig aushärtet. Für die Pflege und die Anwendung von Reinigungsmitteln gelten die selben Empfehlungen wie für Metalloberflächen.
Bitte vermeiden Sie eine lange und intensive Feuchtigkeitseinwirkung. Insbesondere bei offenporigen Beschichtungen ließe es sich nicht vermeiden, dass Feuchtigkeit in die Poren eindringt und in der Folge sichtbare Störungen entstehen, wie beispielsweise graue Poren oder Flecken bis hin zu Abplatzungen.
Noch eine Anmerkung speziell zu unseren Umkleidebänken: Sie sind für den normalen Sitz-Gebrauch ausgelegt. Eine Nutzung durch eine oder mehrere Personen, die auf den Bänken oder Schuhablagerosten stehen oder springen, ist nicht vorgesehen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass eine Beschädigung durch unsachgemäße Benutzung kein Grund zur Reklamation und damit kein Bestandteil der Gewährleistung ist. Die Sitzflächen sind für eine ruhende Belastung von bis zu 100 kg pro Laufmeter bestens geeignet.

Reinigung & Pflege